PSV Rostock e.V. – Abteilung Fußball

Auf dieser Webseite möchten wir Euch umfassend über unsere Abteilung Fußball informieren. Wir präsentieren unsere Mannschaften mit allen Terminen, Spielergebnissen, Tabellenpositionen und vielem mehr.

Wir spielen ab dem 5. Lebensjahr (Zwergenfußball) bis zur alten Herrenmannschaft (über 60), von Freizeitfußball bis zum Wettkampfbetrieb. Fußball ist gleichermaßen für Männer und Frauen oder Jungen und Mädchen geeignet. Es fördert Kondition, Fitness und Teamgeist.

Unsere Zielstellung: Spaß an Spiel und Wettkampf in den verschiedensten Altersstufen, aber auch die Entwicklung unseres Nachwuchses liegt uns besonders am Herz.

Trainer /-in für den Jugendbereich gesucht!

Bitte richtet die Bewerbung an Christian Holz.

E-Mail: christianholz82@gmx.de

Telefon: 0174 – 93 65 60 4


Aktuelle Meldungen auf Facebook

I. Herren | PSV Rostock - Penzliner SV 4:1 (3:1)

präsentiert von der ERGO Agentur Banitz & Czarnetzki Der PSV Rostock beendet die Hinrunde des Landesliga Ost mit einer "Mini-Serie". Am 14. Spieltag der Landesliga-Saison empfing man im Duell "PSV vs. PSV" den Drittplatzierten aus Penzlin. Nach dem deutlichen Erfolg in der Vorwoche gegen SV Nordbräu 78 e.V. - Männer (4:2 Heimerfolg) wollte man gegen die Gäste zumindest Zählbares mitnehmen, um für die Rückrunde die Weichen Richtung Klassenerhalt zu stellen. Zur Vorwoche wurden entsprechend nur kleine Veränderungen der Startformation vorgenommen. Die Dynamos kamen gut ins Spiel. In der Defensive stand man sicher, konnte den vielen langen Bällen der Penzliner stets die Gefahr nehmen. Im Umkehrspiel kombinierte man gut und überzeugte durch viel Bewegung und hohes Tempo. Ein Foul an Ebeling führte zu einem Freistoß: Die Putscher-Hereingabe auf den kurzen Pfosten vollstreckte Ebeling in klassischer Mittelstürmermanier per Direktabnahme zur frühen Führung in der 8. Spielminute. Nun waren auch die Gäste wach und es bot sich den ca. 50 Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel, das vorwiegend im mittleren Drittel des Spielfelds stattfand. Eine kurze Unaufmerksamkeit der Rostocker führte dann, auch dem weichen Rasen und den zu kurzen Stollen der PSV-Defensive geschuldet, zum Ausgleich mit der ersten nennenswerten Torchance der Penzliner nach 20 Minuten. Der Gegentreffer sorgte jedoch, wie in der Vorwoche, für keine Unruhe. So spielten die Dynamos ihren Stiefel selbstbewusst runter. So hätten Krohn, Putscher, Ewert und Schäfer eine erneute Führung herstellen können. Auf der anderen Seite rettete Putscher nach einer Penzlin-Ecke als letzter Mann auf der Linie. Nach einer halben Stunde war es dann erneut ein Putscher-Freistoß, der nicht festgehalten wurde und durch Ebeling zur erneuten Führung abgestaubt wurde. In der 41. Spielminute erhöhte Putscher aus spitzem Winkel nach einem langen Ewert-Ball auf das komfortable 3:1. Nach dem Pausentee machten die Rostocker den Sack jedoch schnell zu: Panter spielte über die Abwehr auf Ebeling, der gekonnt die Übersicht behielt und Krohn am langen Pfosten bediente, der in der 47. Minute sicher zum 4:1 und seinem ersten Ligatreffer einschob. Im Anschluss rannten die Penzliner an, konnten die Rostocker Hintermannschaft aber nur noch einmal wirklich in Gefahr bringen, scheiterten jedoch im Eins-gegen-Eins an Konerow. So spielten die Rostocker die Führung runter und verkürzen den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz zunächst auf 6 Punkte. Die Dynamos ebnen damit den Weg zur erhofften Aufholjagd im Jahr 2018! PSV Rostock: Konerow - Fischer, Hoffmann, Michallik, Dressler - Panter, Ewert(73. Sehlandt) - Krohn(83.Kummerow), Schäfer, Putscher(60. Bergmann) - Ebeling Allen Fans wünschen wir an dieser Stelle eine erholsame Winterpause und hoffen auf Unterstützung bei den anstehenden Hallenturnieren. weiterleseneinklappen

I. Herren

Es gibt Neuigkeiten! Herzlich Willkommen, Jan & Felix!
/> weiterleseneinklappen

I. Herren

Ein Bericht des OZ Sportbuzzer zu unserem ersten Sieg in der Landesliga Ost.
/> weiterleseneinklappen

Dieser Beitrag wird euch präsentiert von der ERGO Agentur B...

"Wir sind im Verein mehr als zufrieden mit den Leistungen der D-Junioren. Nach dem Entschluss die Mannschaft eine Liga höher zu melden war es nicht selbstverständlich, dass das Team sich so gut in der neuen Liga zurechtfindet. Trainer Kotzian, Holz und Dethloff leisten hier tolle Arbeit. Doch auch unsere jungen D2-Junioren stehen mit dem 3. Tabellenplatz in der Kreisliga gut da und auch hier können wir die Arbeit von Duwe und Jüngling nur positiv hervorheben." #10 Krasemann #11 Napp #13 Albrecht #14 Voß #15 Schaller #29 Stresing #3 Garbe #4 Kotzian #7 Patrzek #9 Dethloff #psvrostock #dynamo #djunioren Am heutigen Samstag traten unsere D1-Junioren beim Kröpeliner SV an. Kröpelin (Platz 4) verlor am vergangenen Spieltag deutlich gegen den DFC und brannte somit auf Wiedergutmachung. D-Junioren | D1-Junioren gehen mit Sieg in die Winterpause! Damit verabschieden sich die D1-Junioren mit dem vierten Tabellenplatz in ihrer ersten KOL-Saison in die Winterpause und im Kreispokal ist man ebenfalls noch vertreten. Der PSV (Platz 5) konnte sich zuvor mit 5:1 gegen das Tabellenschlusslicht Warnemünde durchsetzen, benötigte jedoch lang um in´s Spiel zu finden. Mit Spannung konnte man diese Partie nun erwarten. Die Gäste bestimmten nun das Spiel und erspielten sich eine Reige guter Gelegenheiten. Der eingewechselte Dethloff traf nach schönem Zuspiel von Krasemann nur das Aluminium, anschließend verfehlte sein Schuss nur knapp das Tor. Krasemann und Albrecht hatten ebenfalls noch Chancen aber entweder gingen die Schüsse am Tor vorbei oder der Schlussmann der Mühlenstädter parierte. So ging man mit einer knappen Führung in die Pause. Die ersten Chancen taten sich auch für den PSV auf, doch Voß und Garbe konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Die beste Möglichkeit hatte noch Voß, der nach einem Freistoß zum Kopfball hochstieg und der Ball sich knapp hinter der Latte senkte. Es schlichen sich Nachlässigkeiten beim PSV ein und weil die Heimmanschaft ihre Chance nicht nutzte, blieb man weiter in Führung. Denn der PSV verpasste es ebenfalls die Führung weiter auszubauen durch Chancen von Dethloff, Garbe Patrzek. Für dden PSV im Einsatz waren: Geschlagen gaben sich die Hausherre allerdings nicht und erspielten sich augf ihrer Seite noch gute Möglichkeiten. Und nach einer Kontersituation für den KSV konnten sie frei vor dem Tor zum Anschlusstreffer einschieben. Jugendleiter Anklam Nach dem Seitenwechsel drückten die Rostocker weiter auf das Tor Gegner und nur vier Minuten nach Wiederanpfiff war dann Voß zur Stelle, der einen Abklatscher aus kurzer Distanz unbedrängt einschieben konnte. Doch der PSV hielt den Druck hoch und spielte Krasemann im Strafraum frei, der mit einem satten Schuss in die linke Ecke auf 3:0 erhöhte. So musste auf Seiten des PSV eine Standardsituation her. Nach einem Eckball verlängerte Kapitän Krasemann per Kopf auf garbe, der am zweiten Pfosten keine Mühe hatte den Ball, ebenfalls per Kopf, zu versenken. Vier Minuten vor Ende belohnte sich abermals Krasemann nach einer schönen Einzelaktion durch ein Tor aus spitzem Winkel in die lange Ecke und stellte den Endstand zum 4:1 her. Zu Beginn lieferten sich beide Teams einen Schlagabtausch mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber. Bereits kurz nach Anpfiff hatten die Dynamos Glück, dass ein langer Ball vom KSV nur an`s Gebälk krachte. Schlussmann Stresing war in den weiteren Situationen gut aufgelegt, antizipierte gut und konnte durch frühes Herauslaufen Chancen frühzeitig vereiteln. anitz & Czarnetzki: "Mit uns steht ihr nie im Abseits!"
weiterleseneinklappen

I. Herren

PSV Rostock und Ralf Henninger gehen getrennte Wege!
Am Montagvormittag haben der PSV Rostock und Trainer Ralf Henninger aufgrund der Tabellensituation in der Landesliga Ost das gemeinsame Engagement beendet. Darüber informierte PSV-Abteilungsleiter Dany Yersin die erste Männermannschaft zur Mittagsstunde. Bis der PSV Rostock einen neuen Trainer präsentiert, werden zunächst Marcus Ebeling und Martin Panter den sportlichen Teil der Landesliga-Mannschaft übernehmen. Der PSV Rostock möchte Ralf Henninger für seinen aufopferungsvollen Einsatz danken und wünscht ihm für die sportliche und private Zukunft alles erdenklich Gute. weiterleseneinklappen

>> weitere Meldungen auf Facebook >>